Wir haben uns entschieden eine Videosprechstunde einzuführen.

Gerade in diesen aufregenden Zeiten sehen wir hierin eine sinnvolle Ergänzung unseres Angebotes. Nicht zuletzt reduzieren wir so mögliche Ansteckungswege – und sie sparen sich ggf. eine längere Anfahrt. Ihre Datensicherheit hat dabei oberste Priorität – wir nutzen daher einen von der KVSH zertifizierten Anbieter (CGM ELVI), eine Aufzeichnung und Speicherung des Gesprächs findet nicht statt. Natürlich kann so eine digitale Sprechstunde den persönlichen Kontakt – insbesondere die klinische Untersuchung – nicht ersetzen. Sie soll daher zunächst in ausgewählten Fällen zum Einsatz kommen und wir behalten uns vor, zu entscheiden ob in Ihrem Fall ein persönlicher Kontakt die bessere Alternative darstellt.

Was kann die Videosprechstunde leisten?

  • wir können mit Ihnen ein ein ärztliches Gespräch führen (z.B. Befundbesprechungen, DMP-Termine…)
  • auch Dokumente wie Labor-/Röntgenbefunde können über das Portal ausgetauscht werden
  • Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen sind grundsätzlich möglich (für maximal 7 Tage bei Erstbescheinigung), das Dokument muss weiterhin abgeholt werden

Was kann die Videosprechstunde nicht leisten?

  • Rezeptbestellungen, Überweisungswünsche, Terminvereinbarungen sollen weiterhin über die üblichen Wege (Persönlich, Telefon, Anrufbeantworter, E-Mail) erfolgen
  • eine körperliche oder apparative Untersuchung ist natürlich weiterhin nur in der Praxis möglich

Wie kann ich mich anmelden?

  • sprechen Sie uns gern dazu an
  • schreiben Sie uns eine E-Mail mit ihren Kontaktdaten (Name, Vorname, Geburtsdatum bzw. falls Sie noch nicht bei uns waren auch die komplette Adresse, Versichertenart (Mitglied, Familienversichert…), Bezeichnung der Krankenkasse und Versichertennummer)

Wie läuft die Videosprechstunde ab?

  • Sie benötigen keine App oder Software – lediglich ein internetfähiges Smartphone/Tablet/Laptop mit Kamera und Mikrophon
  • Sie erhalten von uns einen Termin (in der Praxis oder per E-Mail/SMS)
  • Am Tag des Termins bekommen Sie eine SMS mit einem Link und einem Zugangscode
  • Sie loggen sich mit den Zugangsdaten bereits 10 Minuten vor dem geplanten Termin ins virtuelle Wartezimmer ein und warten bis Sie aufgerufen werden
  • zu Beginn der Sprechstunde legitimieren Sie sich, indem Sie uns Ihre Versichertenkarte zeigen
  • dann läuft alles wie gewohnt – nur eben am Bildschirm